FN-Erfolgsdaten - Live-Turnierergebnisse

Parcoursaufbau faszinierend logisch

Schon der Titel ist Programm: "Parcoursaufbau faszinierend logisch!"

Das vorliegende Buch zeigt in vielerlei Facetten und mit anschaulichen Beispielen, wie ein Parcours beschaffen sein muss, um den modernen Ansprüchen von Reitern und Pferden gerecht zu werden.
Eigens angefertigte Skizzen und umfangreiches Fotomaterial vermitteln eine Fülle von praktischen Ratschlägen zum Thema.
Großen Raum geben die drei Autoren dem theoretischen Grundwissen für den Aufbau und die Entwicklung der Springbahnen. Dabei wird die Gestaltung der Hindernisse und deren Wirkungsweisen untersucht, Hindernisse im Einzelnen vorgestellt, Sprungausführungen, Anreitewege, Aufgabenstellungen und deren Schwierigkeitsgrade dargestellt.

Weiterhin werden Reitern aller Altersklassen und angehenden Parcours-chefs wertvolle Tipps zur Selbstorganisation, zur Materialbeschaffung und zum praktischen Aufbau gegeben. Spannend zu lesen sind außerdem die Gedanken über das notwendige psychologische Einfühlungsvermögen eines Parcoursdesigners, denn er hat sowohl die Veranstalter, als auch die Sponsoren, Reiter und Zuschauer zufrieden zu stellen und – als oberste Pflicht – auf das Wohl der Pferde zu achten.

Die zweite Auflage von "Parcoursaufbau faszinierend logisch" ist komplett überarbeitet und in Text und Bildern aktualisiert. Es kommen neben den "Altmeistern" Ludger Beerbaum und Marcus Ehning (beide Deutschland) die beiden Reiterinnen Luciana Diniz (Portugal) und Reed Kessler (USA) zu Wort.
Ein neues Kapitel "Betrachtungen zur Internationalen Parcourscheftätigkeit" beschäftigt sich zudem mit den Anforderungen an Parcourschefs, die das internationale Regelwerk berücksichtigen und umsetzen müssen. Abgerundet wird dieses Kapitel mit Parcoursskizzen und Bildern von internationalen Championaten.

Kurzinfo

  • Von den Anfängen bis zum modernen, leistungssportorientierten Parcoursbau
  • Praktische Hilfestellung und theoretisches Grundwissen für den Aufbau von Springbahnen und Trainingsparcours
  • Psychologische Geschick der Parcoursverantwortlichen
  • Einblicke in die internationalen Parcourscheftätigkeiten
  • Pflichtlektüre für alle angehenden Parcoursbauer und Springreiter

Parcoursaufbau faszinierend logisch: Springen, Springunterricht, Gestaltung von Hindernissen, Wirkung von Hindernissen, Springbahnen


ISBN: 978-3-88542-457-4
Typ: Buch
Erschienen: 2. überarbeitete Auflage 2014
Seiten: 184 Seiten mit vielen farbigen Fotos, Parcourszeichnungen und -skizzen
Maße: 190 x 250 mm, gb. Hardcover

Kundenbewertungen

VeroeffentlichteRezension | 20.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pferderevue 6-07

Wer anderen eine Hürde baut, sollte dieses Buch zur Hand haben. Dieses Buch ist ein Standardwerk für den Springsport, das die Grundlagen zum fehlerfreien Springen einfach, klar, logisch und gut verständlich vermittelt. Der Autor Georg Christoph Bödicker ist ein internationaler Parcoursbauer und seit Jahren als Ausbilder, auch in Österreich tätig. Er gibt bundesweite Lehrgänge, in der er sich besonders der Basisarbeit annimmt. Georg Christoph Bödicker lebt in Eschwege/Hessen und hat dieses Praxisbuch des Springsports gemeinsam mit Werner Deeg und Susanne Strübel erstellt. Begleitet werden Seine Ausführungen von hervorragendem Fotomaterial und übersichtlichen Skizzen. Ausgehend von der Entwicklung des Turniersports, der seine Wurzeln im Jagdreiten und der militärischen Reitausbildung hat, werden die Ziele des Parcoursaufbaus gemeinsam mit dem Leser und der Leserin Schritt für Schritt erarbeitet. Wie bewegt sich und springt ein Pferd? Was sieht es seitlich und genau vor sich, wenn ein Sprung oder Hindernis angeritten wird, und welche Möglichkeiten hat der/die Reiterin, um beim Anritt die richtige Distanz zu finden? Das praxisorientierte Werk wird durch Interviews mit Spring-Profis wie Samantha MacIntosh, Markus Ehning, Markus Fuchs oder Ludger Beerbaum lebendig und anschaulich ergänzt. Der Parcoursplatz mit Hindernismaterial und den Dekorationen, die Linienführung sowie Länge und Zeitfaktor werden analysiert und die Auswirkungen auf einen fehlerfreien Ritt beurteilt. Neu und sehr wertvoll für Veranstalter sind Tipps vom Vorlauf, dem Turnierablauf und zur Nachbereitung, um einen friktionsfreien Ablauf zu gewährleisten.

VeroeffentlichteRezension | 20.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Reiter Revue 5-07

Wenn drei Springsport-Spezialisten zum Laptop greifen und ihr in Jahrzehnten gesammeltes Wissen über Parcoursgestaltung, Maße, Distanzen und Linienführung niederschreiben, dann muss fast zwangsläufig ein Standardwerk daraus werden. Die international erfahrenen Parcours-Chefs Georg Christoph Bödicker und Werner Deeg sowie die Fachautorin Susanne Strübel wenden sich an Reiter, Trainer und Parcoursbauer gleichermaßen. Mit vielen farbigen Aufnahmen und Skizzen erklären die sie Gestaltungsmöglichkeiten bei Hindernissen und die Auswirkungen unterschiedlicher Distanzen und Linien. Vieles davon wird besser nachvollziehbar durch Exkursion in die Anatomie und das Bewegungsverhalten von Pferden. Und für alle Freunde der Geschichte: Einen historischen Abstecher gibt es auch.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pressedinst PSV Baden-Württemberg 1/07

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die sie hier und da von einem Reitturnier berichten, sagen wir einmal von einem Springturnier! Ich möchte Ihnen heute ein besonderes Buch vorstellen. Sein Titel: Parcoursaufbau – faszinierend und logisch. Logisch – die Wertung eines Springens ist einfach zu durchschauen: Fällt eine Stange, ist´s ein Fehler. Bleibt ein Pferd stehen, verweigert es, auch das gibt Fehler und Zeitfehler kommen dazu. Alles ganz einfach. Faszinierend – weil und wie Reiter und Pferde couragiert und geschickt die kniffligsten Wege und Hindernisse meistern. Doch es ist eine Wissenschaft für sich, eben diese Hindernisse so auf dem Springplatz zu verteilen, dass daraus ein vernünftiger, reitbarer, der Leistungsfähigkeit von Reiter und Pferd angemessener Parcours entstehen. Wer da nicht gerade ein ausgesprochener Fachmann ist, der durchschaut diese Wissenschaft nur mühsam. Um die Qualität eines Parcours, seine Anforderungen, Schwierigkeitsgrade und „Klippen“ einschätzen zu können, muss man schon genauer hinschauen. Am besten lässt man sich vom Parcourschef persönlich den Weg erklären – und hatte zuvor dieses Buch in der Hand: Parcoursaufbau – faszinierend logisch. Die Autoren erzählen von den Wurzeln des Springreitens, dem früheren Jagdreiten. Sie geben einen Einblick in die Entwicklung des Turniersports bis heute. Theoretisches Grundwissen über die Beschaffenheit eines Hindernisses fehlen ebenso wenig wie die Erläuterung dessen, was ein Parcours abfragt: Durchlässigkeit und Gehorsam, Spring- und Galppiervermögen, Kondition, Konzentration und Geschicklichkeit des Pferdes sowie das Können, die Reaktionsfähigkeit und das Denkvermögen des Reiters. Die Autoren geben also durchaus eine Art Lehrbuch heraus. Doch sie verdeutlichen eigentlich eher, was einen Parcours ausmacht, warum ein ritt faszinierend ist und warum ein Reiter ein Hindernis so und nicht anders anreitet. Die Autoren stützen sich bei ihren Beschreibungen auf Parcours von Spitzenereignissen und lassen regelmäßig prominente Reiter selbst zu Wort kommen. So entsteht ein „Dialog-Buch“, das den lehrmeisterlichen Habitus erst gar nicht aufkommen lässt. Es gibt viele Details, anschaulich erklärt, dass wir sie hier nicht aufzählen, aber zur Lektüre empfehlen können. Für uns Journalisten erschließt sich eine ergiebige, ja spannende Quelle für den richtigen „Durchblick“ beim Parcoursbau – faszinierend und logisch zugleich. Auch der letzte Teil des Buches, „Hinweise zu Training und Aufbau“, birgt für den weniger geübten Berichterstatter eine wichtige Hilfe. Hier wird das Buch doch ein wenig lehrmeisterlich und theoretisch, aber das ist so wichtig: Wie müssen die Absätze zwischen den Hindernissen bemessen sein, wenn man sein Pferd richtig ausbilden und trainieren will? Ein Blick auf die Abreiteplätze bei Turnieren, ein Blick auf das Training eines Reitlehrers macht deutlich, wie wichtig die korrekten Abstände der Sprünge und Hindernisse sind, beim jungen Pferd und erst recht beim erfahrenen Crack. Wer falsch misst, schlecht stellt, wird rasch zum Schmerzensmann für das Pferd und bekommt dafür die Quittung: ein saueres, unwilliges, angstvolles Pferd. Gerade das aber muss man vermeiden, will man als Reiter hoch hinaus. Die Auutoren: Susanne Strübel auch Fellbach ist eine versierte Journalistin im Pferdesport und Fachbuchautorin. Sie kennt sich aus in der Organisation von Turnieren und er erforderlichen Pressearbeit. Georg-Christoph Bödicker ist Eschwege ist Reitlehrer, Ausbilder, Trainer, internationaler Parcourschef. Werner Deeg, Feuchtwangen, fotografiert nicht nur für das Buch, er ist wie Bödicker tief verwurzelt im Pferdesport als internationaler Parcourschef, der für Spitzenereignisse „baute“ wie für die Asien Games oder die Turniere von München und Spruce Meadows. Die drei Fachleute haben ein buch herausgebracht, das gerade und Sportjournalisten eine gute Handreichung ist.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: RRP 2/2007

Schon der Titel ist Programm: „Parcoursaufbau faszinierend logisch“! In dem gleichnamigen Buch aus dem FNverlag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) erläutern die bekannten Parcourschefs Georg Christoph Bödicker und Werner Deeg gemeinsam mit Fachbuchautorin Susanne Strübel anhand anschaulicher Beispiele, wie ein Parcours beschaffen sein muss, um den modernen Ansprüchen von Reiter und Pferden gerecht zu werden. Eigens angefertigte Skizzen und umfangreiches Fotomaterial vermitteln eine Fülle von praktischen Ratschläge zum Thema. Breiten Raum geben die Experten dem theoretischen Grundwissen über den Aufbau und die Entwicklung der Springbahnen. Dabei werden die Gestaltung der Hindernisse und deren Wirkungsweisen untersucht, Hindernisse im einzelnen vorgestellt, Sprungausführungen, Anreitewege, Aufgabenstellungen und deren Schwierigkeitsgrade dargestellt. Darüber hinaus gibt es wertvolle Tipps zur Selbstorganisation, zur Materialbeschaffung und zum praktischen Aufbau. Spannend zu lesen sind außerdem die Gedanken zum psychologischen Einfühlungsvermögen, das ein Parcoursdesigner beweisen muss, wenn er sowohl Veranstalter, als auch Sponsoren, Reiter und Zuschauer zufrieden zu stellen und – als oberste Pflicht - auf das Wohl der Pferde zu achten will.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Reiter und Pferd 7/07

Das Buch zeigt in vielerlei Facetten, wie ein Parcours beschaffen sein muss, um den modernen Ansprüchen von Reiter und Pferden gerecht zu werden. Skizzen und Fotomaterial vermitteln eine Fülle von praktischen Ratschläge. Theoretisches Grundwissen für den Aufbau und die Entwicklung der Springbahnen wird vermittelt. Das Buch ist für Reiter aller Altersklassen und angehende Parcourschefs gedacht. Gestaltung der Hindernisse und deren Wirkungsweisen untersucht, Sprungausführungen, Anreitewege, Aufgabenstellungen und deren Schwierigkeitsgrade dargestellt. Eine Pflichtlektüre für alle angehenden Parcoursbauer und Springreiter.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pferdesport International 2007

Wer Hürden richtig aufbauen möchte, sollte dieses Buch zur Hand haben. In vielen Facetten und anhand von anschaulichen Beispielen wird auf 176 Seiten mit über 200 farbigen Fotos, vielen Parcourszeichnungen und –skizzen aufgezeigt, wir ein Hürdenwald beschaffen sein muss, um den modernen Ansprüchen von Reitern und Pferdengerecht zu werden. Die Autoren vermitteln das theoretische Grundwissen für den Aufbau und für die Entwicklung der optimalen Springbahnen. Dabei wird die Gestaltung der Hindernisse und deren Wirkungsweise untersucht, Hindernisse im Einzelnen vorgestellt, Sprungausführungen, Anreitewege, Aufgabenstellungen und deren Schwierigkeitsgrade dargestellt. Reiter aller Altersklassen und angehende Parcourschefs bekommen wertvolle Tipps zur Selbstorganisation, zur Materialbeschaffung und zum praktischen Aufbau. Besonders spannend: die Gedanken über das notwendige psychologische Einfühlungsvermögen eines Parcoursdesigners. Die beiden Parcourschefs und Autoren dieses Buches, Georg Christoph Bödicker und Werner Deeg, verfügen über lngjährige internationale Erfahrung. Reiterstatements und interessante Anmerkungen der Fachjournalistin Susanne Strübel runden die Lektüre ab.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pferdemarkt 4/07

Wie muss ein Parcours beschaffen sein, um den vielfältigen Ansprüchen von Zuschauern, Reitern und von allem den Pferden gerecht zu werden? Das Buch gibt auf etwa 200 Seiten Antworten, mit anschaulichen Beispielen, Skizzen, vielen Fotos und praktischen Ratschlägen. Großen Raum geben die drei Autoren dem theoretischen Grundwissen für den Aufbau und die Entwicklung der Springbahnen. Dabei wird die Gestaltung der Hindernisse und deren Wirkungsweisen untersucht, Hindernisse im Einzelnen vorgestellt, Sprungausführungen, Anreitewege, Aufgabenstellungen und deren Schwierigkeitsgrade dargestellt. Weiterhin werden Reitern aller Altersklassen und angehenden Parcourschefs wertvolle Tipps zur Selbstorganisation, zur Materialbeschaffung und zum praktischen Aufbau gegeben

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Bayerns Pferde 12/06

„Parcoursaufbau faszinierend logisch“ – so lautet der Titel eines Ratgebers der Autoren Bödicker, Strübel und Deeg, Ausbilder, Trainer und internationale Parcourschefs, der im FNverlag veröffentlicht wurde. Das Buch zeigt mit anschaulichen Beispielen, wie ein Parcours beschaffen sein muss, um dem heutigen Ansprüchen von Reitern und Pferden gerecht zu werden. Neben dem theoretischen Grundwissen werden in dem Buch wertvolle Tipps für den Aufbau und die Entwicklung Springbahnen sowie für die Hindernisgestaltung gegeben.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Reiterjournal 1/07

Der Titel ist Programm: „Parcoursaufbau faszinierend logisch“ ist ein beim FNverlag erschienenes Buch, das anschaulich zeigt, wie ein Parcours beschaffen sein muss, um Reitern und Pferden gerecht zu werden. Zahlreiche eigens angefertigte Skizzen und Fotos illustrieren die praktischen Ratschläge. Das Buch bietet nicht nur Hilfsmittel für die Parcoursdesigner, auch Reiter erhalten Tipps etwa zum Thema Selbstorganisation oder zur Materialbeschaffung. Dass der Inhalt Hand und Fuß hat, dafür bürgt das Autorenteam: Georg-Christoph Bödicker ist internationaler Parcourschef, Werner Deeg war unter anderem Chefsteward Springen der Weltmeisterspiele in Aachen, und die Journalistin Susanne Strübel ist nicht nur Reiterjournal-Lesern auch als kompetente Turnierfachfrau bekann. Kurz: Ein Muss im Bücherschrank jedes Parcourschefs, Springreiters und –richters.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pferderevue 6/07

Dieses Buch ist ein Standardwerk für den Springsport, das die Grundlagen zum fehlerfreien Springen einfach, klar, logisch und gut verständlich vermittelt. Der Autor Georg Christoph Bödicker ist ein internationaler Parcoursbauer und seit Jahren als Ausbilder, auch in Österreich, tätig. Er gibt bundesweit Lehrgänge, in der er sich besonders der Basisarbeit annimmt. Georg Christoph Bödicker lebt in Eschwege/Hessen und hat dieses Praxisbuch des Springsports gemeinsam mit Werner Deeg erstellt. Begleitet werden seine Ausführungen von hervorragendem Fotomaterial und übersichtlichen Skizzen. Ausgehend von der Entwicklung des Turniersports, der seine Wurzeln im Jagdreiten und der militärischen Reitausbildung hat, werden die Ziele des Parcoursaufbaus gemeinsam mit dem Leser und der Leserin Schritt für Schritt erarbeitet. Wie bewegt sich und springt ein Pferd? Was sieht es seitlich und genau vor sich, wenn ein Sprung oder Hindernis angeritten wir, und welche Möglichkeit hat der/die Reiterin, um beim Anritt die richtige Distanz zu finden. Das praxisorientierte Werk wird durch Interviews mit Spring-Profis wir Samantha McIntosh, Markus Ehning, Markus Fuchs oder Ludger Beerbaum lebendig und anschaulich ergänzt. Der Parcoursplatz mit hindernismaterial und den Dekorationen, die Linienführung sowie Länge und Zeitfaktor werden analysiert und die Auswirkungen auf einen fehlerfreien Ritt beurteilt. Neu und sehr wertvoll für Veranstalter sind Tipps zum Vorlauf, dem Turnierablauf und zur Nachbereitung, um einen friktionsfreien Ablauf zu gewährleisten. Ein Werk für Parcoursbauer, Springrichter, Reiter und Veranstalter, das in keiner hippologischen Bibliothek fehlen sollte.

Ihre Meinung ist uns wichtig!!

Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu diesem Artikel. Loggen Sie sich dafür in unserem Shop ein. Als Rezensent bleiben Sie mit ihrem Nicknamen anonym.


Nicht angemeldet?
Dann melden Sie sich hier an!

Georg Christoph Bödicker

Georg-Christoph Bödicker, langjähriger Ausbilder, Richter, Trainer im In- und Ausland, Internationaler Parcourschef, u.a. bei der Junioren-Europameisterschaft 1995 in Berlin sowie Referent bei Parcourschef-, Richter- und Trainerfortbildungsmaßnahmen, Mitautor der FN-Richtlinien Band 2 (Fachbereich Springen) und des FN-Lehrfilms Teil 4

Susanne Strübel

Freie Journalistin und Fachbuchautorin und Organisatorin von Turnieren, PR-Beraterin von namhaften Firmen und  Reitern mit engem Kontakt zur internationalen Reiterszene, Autorin beim Fachmagazin St. Georg, Buchautorin von: "Ludger Beerbaum – Erfolg ist kein Zufall" und "Springen lernen – erfolgreich in Parcours und Gelände".

Werner Deeg

Früher Springreiter bis Kl. S, Richter für Dressur- und Springprüfungen, Internationaler Parcourschef, u.a. bei den Asian Games 2002, München und  Spruce Meadows; Chefsteward für Springen bei den Olympischen Spielen 2000 und 2004 sowie bei den Weltreiterspielen 2002 und 2006; mehrfach Technischer Delegierter der FEI bei Championaten.

 

Anforderung eines Rezensionsexemplars

Gern senden wir Ihnen ein Rezensionsexemplar des oben abgebildeten Titels. Nutzen Sie dafür das folgende Kontaktformular.

Bitte teilen Sie uns in Ihren Anmerkungen auch mit, für welche Medien Sie schreiben und in welchem Medium Sie die Rezension des angeforderten Titels planen.

Ihre Kontaktdaten

Ihre Anmerkung

Ihr Kontakt zum FNverlag

Freiherr-von-Langen-Str. 13
48231 Warendorf
Tel.: 0 25 81/63 62-223
Fax: 0 25 81/63 31 46
Internet: www.fnverlag.de
E-Mail: werbung-fnverlag@fn-dokr.de

Dateien zum Download

Hier können Sie sich den Waschzettel sowie ein Pressebild herunterladen.

Pressebild
Abmessung: 2585 x 3263 Pixel
Dateigröße: 6,94mb
Jetzt herunterladen

Waschzettel
Dateigröße: 146,92kb
Jetzt herunterladen