FN-Erfolgsdaten - Live-Turnierergebnisse

Pegasus im Kreuzgalopp -

In zwei Geschichten wird der pferdeorientierte Breitensportler mit all seinen Sorgen und Nöten zum Objekt amüsanter, quaterkamptypisch gereimter Betrachtungen.

Das Lesevergnügen wird, wie schon im "Erstlingswerk" des Autors "Papas Traum vom Traumpferd-Kaufen" (erschienen 2008), augenzwinkernd abgerundet durch Karikaturen aus der Feder von Friederike Sterthoff.

Zielgruppe:

  • Pferdeexperten, deren Herzen sich an einem humorvoll gereimten Wortspiel erwärmen können
  • Wissbegierige Pferdemenschen, denen aber ein ganzer Roman zu anstrengend ist
  • Leselustige hobby-hippologische Quereinsteiger, die auch beim Schmökern nicht auf eine Prise Pferd verzichten möchten
  • Pferdegeplagte Angehörige, die hier angesichts der zahlreichen Karikaturen die Möglichkeit haben, genussvoll Vergleiche zwischen dem Gezeichneten und dem Erlebten zu ziehen

ISBN: 978-3-88542-743-8
Sprache: deutsch
Typ: Buch
Erschienen: 1. Auflage 2009
Seiten: 48 Seiten mit vielen Illustrationen
Maße: 160 x 225 mm, gb. Hardcover

Kundenbewertungen

VeroeffentlichteRezension | 27.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: die Glocke 12-09

Das Lesevergnügen wir wie schon Frerichs 2008 erschienenes Erstlingswerk „Papas Traum vom Traumpferd-Kaufen“ augenzwinkernd abgerundet durch treffliche Karikaturen aus der Feder von Friederike Sterthoff. Georg August Schulte Quaterkamp trat 1975 in folge einer genetisch bedingten Pferdepassion in die dienste des NRW-Landgestüts in Warendorf ein, das damals unter der Leitung von Landstallmeister Dr. Gerd Lehmann stand. In den folgenden Jahren erwarb sich der Gestüter als Reiter, Gespannfahrer, Aktionstrabläufer und vor allem als Geckstellenvorsteher – nicht zuletzt durch intensives mitleben des hippologischen Alltagsgeschäftes – einen wertvollen umfangreichen und zugleich anekdotenreichen Erfahrungsschatz. Aus dem Wunsch heraus, auch andere daran teilhaben zu lassen, entstand die Figur des Kaltblut reitenden Bauern, die Frerich mit wohlwollender Unterstützung der Gestütsleiterin Susanne Schitt-Rimkus 2004 begeistert in die Tat umsetzte. Georg August Schulte-Quaterkamp, der Erfinder des Dressurreiterrennsitzes und selbsternannter „Experte für den (ab)gehobenen Breiten-Sport“, ist mit seinem gewichtigen „Hurrican“ fester Bestandteil des Warendorfer Hengstparaden-Programms und hier längst Publikumsliebling, er begeistert auch bei den Bundeschamionaten. Bein den Weltreiterspielen in der Aachener Soers riss Georg August Schulte Quaterkamp die Massen mit und wurde sogar zum „Reiter des Tages“ gewählt. Mit seinen erfrischend wirklichkeitsnahen hippologischen Weisheiten nimmt der Gestüter die Pferdeszene gehörig auf die Schippe. Ein amüsantes Büchlein, das man gerne pferdesportbegeisterten Freunden schenkt.

VeroeffentlichteRezension | 27.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pferdesport Int. 2-2

VeroeffentlichteRezension | 27.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: St.Georg 12-09

Ein grünes Büchlein kommt aus Westfalen, kennt Dressur-Latein und Pferdequalen. Es reimt, weil Reiter soll es besser machen, er weiß: viele Pferde haben nichts zu lachen. Der Reiter soll sein Ross mal ehren, statt mit fester Hand und hartem Kreuz zu stören. Bauer warnt, dass Pferdchen kann sich wehren, traktiert man es mit Peitsche und Sporen. Der Bauer heißt Georg August und Schulte Quaterkamp dahinter. Man kenn ihn mit Hurrican vom Landgestüt – einem Kalten von Geblüt. Die beiden demonstrieren die Hohe Schule der Dressur – zu Spaß und Unterhaltung nur. Und schreiben tut der Bauer auch: „Pegasus im Kreuzgalopp“ heißt´s Buch, enthält Reit-Weisheit im Goethe-Stil, ein bisschen Kritik, nicht zu lesen, sollte´s nicht im FNverlag verwesen.

VeroeffentlichteRezension | 27.04.2010
5 von 5 Sternen!

Nach dem Erfolg von „Papas Traum vom Traumpferd-Kaufen“ im vergangenen Jahr haben sich der Warendorfer FNverlag und Georg August Schulte Quaterkamp, der im wirklichen Leben auf den Namen Georg Frerich hört und beim Landgestüt in Warendorf arbeitet, zu einem neuen illustrierten Buch mit zwei Betrachtungen für und über den pferdeorientierten Breitensportler entschlossen. „Die Zeichnungen von Friederike Sterthoff sind jetzt auch noch etwas mehr an kaltblütigen Pferden orientiert“, kündigt der zweifache Großvater an. Die Zielgruppe fürs neue Büchlein mit Gereimtem aus der Pferdeszene ist leicht zu beschreiben: „Geplagte Angehörige können genüsslich Vergleiche ziehen zwischen Erlebtem und Beschriebenem“. Die Glocke 7/09

Ihre Meinung ist uns wichtig!!

Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu diesem Artikel. Loggen Sie sich dafür in unserem Shop ein. Als Rezensent bleiben Sie mit ihrem Nicknamen anonym.


Nicht angemeldet?
Dann melden Sie sich hier an!

Georg August Schulte Quaterkamp

Georg August Schulte Quaterkamp, der reitende Poet, der Erfinder des Dressurreiter-rennsitzes und selbsternannte „Experte für den (ab)gehobenen BREITEN-Sport“ heißt im wahren Leben Georg Frerich. Er wurde 1959 in Herzebrock-Pixel geboren und trat 1975 in Folge genetisch bedingter Pferdepassion in den Dienst des NRW-Landgestütes Warendorf. In den darauf folgenden Jahren erwarb er sich als Reiter, Gespannfahrer, Aktionstraberläufer und nicht zuletzt als Deckstellenvorsteher durch intensives Miterle-ben des hippologischen Alltagsgeschäftes einen wertvollen, anekdotenreichen Erfah-rungsschatz.
Aus dem Wunsch heraus, auch andere daran teilhaben zu lassen, entstand die Idee zu der Figur des Kaltblut reitenden Bauern, die er mit wohlwollender Unterstützung der Gestütsleitung 2004 begeistert in die Tat umsetzte. Seitdem existiert Schulte Quater-kamp als fester Bestandteil des Warendorfer Hengstparadenprogramms und nimmt mit seinen erfrischend wirklichkeitsnahen, gereimten hippologischen Weisheiten die Pferde-szene gehörig auf die Schippe.

Weitere Artikel von Georg August Schulte Quaterkamp

Anforderung eines Rezensionsexemplars

Gern senden wir Ihnen ein Rezensionsexemplar des oben abgebildeten Titels. Nutzen Sie dafür das folgende Kontaktformular.

Bitte teilen Sie uns in Ihren Anmerkungen auch mit, für welche Medien Sie schreiben und in welchem Medium Sie die Rezension des angeforderten Titels planen.

Ihre Kontaktdaten

Ihre Anmerkung

Ihr Kontakt zum FNverlag

Freiherr-von-Langen-Str. 13
48231 Warendorf
Tel.: 0 25 81/63 62-223
Fax: 0 25 81/63 31 46
Internet: www.fnverlag.de
E-Mail: werbung-fnverlag@fn-dokr.de

Dateien zum Download

Hier können Sie sich den Waschzettel sowie ein Pressebild herunterladen.

Pressebild
Abmessung: 2048 x 2060 Pixel
Dateigröße: 586,76kb
Jetzt herunterladen

Waschzettel
Dateigröße: 196,81kb
Jetzt herunterladen