FN-Erfolgsdaten - Live-Turnierergebnisse

Dressur in Harmonie

"Das Pferd ist unser Lehrmeister, von dem wir lernen. Wir müssen uns ihm anpassen und nicht das Pferd an uns. Das Pferd muss seinen Reiter als ranghöheren anerkennen und respektieren, aber nicht fürchten. Nur wenn das Pferd zu seinem Reiter und dieser zu seinem Pferd volles Vertrauen haben kann, können große Leistungen erzielt werden“. Auf diesen vom Autor formulierten Grundsätzen der Partnerschaft, der sensiblen Kommunikation zwischen Reiter und Pferd und des gegenseitigen Vertrauens und Respekts basiert die Lehrmethode des seit Jahrzehnten außerordentlich erfolgreichen und anerkannten Dressurtrainers Walter Zettl, der hier seine über 50-jährige Erfahrung als Lehrer und Ausbilder von Pferden und Reitern einbringt.

Sein Buch "Dressage in Harmony“ verkauft sich bereits in 2. Auflage erfolgreich in den USA und ganz Nordamerika. Es "führt in klar formulierten und leicht verständlichen Kapiteln Schritt für Schritt durch alle Ausbildungsstufen, bespricht aufkommende Probleme und hilft mit einfühlsamen Korrekturen dem Anfänger, ein Meister zu werden“. (aus dem Vorwort von Egon v. Neindorff).


ISBN: 978-3-88542-381-2
Typ: Buch
Erschienen: 1. Auflage 2003
Seiten: 232 Seiten mit Zeichnungen und farbigen Fotos
Maße: 190 x 250 mm, gb. Hardcover

Käufer dieses Artikels kauften auch

Ringbuch
 

€ 17,90

Pferdetafeln
 

€ 10,50*

Kundenbewertungen

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Reiterjournal 4/04

Die älteren Pferdeleute im Lande wissen es: Walter Zettl, Jahrgang 1929, war in den Siebzigern eine Zeitlang Reitlehrer in Heidelberg. 1981 wanderte er nach Kanada aus, wo es seither Dressurreiter ausbildet. Kein Zweifel, Walter Zettl was und ist ein Ausbilder, der alten Schule. Und so sind Sätze wie diese nicht verwunderlich: „Das Pferd ist unser Lehrmeister, von dem wir lernen. Wir müssen uns ihm anpassen und nicht das Pferd an uns. Das Pferd muss seinen Reiter als ranghöheren anerkennen und respektieren, aber nicht fürchten.“ Und so kommt es nicht von ungefähr, dass der Karlsruher Egon von Neindorff das Vorwort für seinen Kollegen Walter Zettl geschrieben hat. Von Neindorff war es, der Zettel gebeten hat, dieses Buch in seiner alten Heimat herauszubringen. Sein ungemein gründliches Werk ist übrigens in erster Linie ein Lesebuch, dessen Illustration an die klassische Reitlehre von Müseler erinnert. Also ohne optischen Schnickschnack und visuelle Effekthascherei. Der Autor verlangt das Lesen - und vor allem das Mitdenken. Wer sich dem unterzieht, für den ist gerade dieses Buch ein Gewinn. Jungen Berufsreitern und solchen, die es werden wollen, sei das Werk von Walter Zettl an Herz gelegt.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pegasus 4/04

Optischer Eindruck: Viel Text, einige Zeichnungen und wenig Fotos fordern das Miterleben des Lesers von dem eigenen inneren Auge. Inhalt: Von Harmonie beim Reiten Träumt vermutlich jeder. Wer jedoch hofft, dass harmonisch gleich einfach ist, wird enttäuscht. „Das Pferd ist unser Lehrmeister, von dem wir lernen. Wir müssen uns ihm anpassen und nicht das Pferd an uns“, erfährt der Leser schon auf der hinteren Umschlagklappe. Auch im Text selber, wenn es um die Ausbildung des jungen Pferdes, die weiterführende Ausbildung, grundlegende Übungen und Lektionen oder gar Versammlung und Kür-Lektionen geht, macht Walter Zettl immer wieder deutlich, dass es ohne Fleiß keinen Preis gibt, dass der Reiter sich permanent hinterfragen muss und ohne einen soliden Aufbau keine Harmonie möglich ist. Seine Erklärungen sind dabei immer sehr klar, einfach und con einer gewissen Kompromisslosigkeit. Von mehreren Jahrzehnten Reit- und Lehrerfahrung zeugen jedoch leider nicht nur ein ungeheurer Wissensschatz, sondern auch etwas verstaubte Meinungen von der Pferdehaltung. Empfehlenswert: Für fortgeschrittene Reiter und Reitlehrer, denen eine „ehrliche“ Ausbildung am Herzen liegt. Denn nur sie kann zu harmonischem Reiten führen. Fazit: Um die Grundlagen der Dressurarbeit, die Ausbildungsskala, die einzelnen Bahnfiguren und Lektionen ein weiteres Mal so umfassend, verständlich und genau erklärt zu finden, muss man lange suchen. Das Wissen über Pferdehaltung und die Pferdepsyche hingegen erwirbt man sich lieber an anderer Stelle.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Trakehner Hafte 4/04

„Das Pferd ist unser Lehrmeister, von dem wir lernen. Wir müssen uns ihm anpassen und nicht das Pferd an uns. Das Pferd muss seinen Reiter als ranghöheren anerkennen und respektieren, aber nicht fürchten.“ Nur bei vollem gegenseitigen Vertrauen, so formuliert Walter A. Zettl die Grundsätze der sensiblen Kommunikation zwischen Reiter und Pferd, können große Leistungen erzielt werden. Dressur in Harmonie lautet schlüssig der Titel seines Buches, in dem es von der Basis bis zum Grand Prix darum geht, das Pferd zum Strahlen zu bringen, Leistungen durch die systematische Entwicklung von Kraft und Geschicklichkeit zur ermöglichen. Der in Kanada lebende erfolgreiche Dressurreiter, Auto und Vertreter der klassischen Lehre bringt seine über 50 jährige Erfahrung als Lehrer und Ausbilder von Pferden und Reitern ein. Ausführliche gibt Zettl klare Anweisungen von der Grundlagenarbeit bis in die hohen Klassen, berücksichtigt dabei stets Psyche und Anatomie des Pferdes. Reiten in Harmonie ist keinesfalls mit schläfrigem Dahinschleppen gleichzusetzen. Vielmehr geht es darum, mit dem Aufbau von Vertrauen, Losgelassenheit, Balance und Durchlässigkeit die Grundlagen für die Kraft und Selbstkontrolle zu erarbeiten, die gutes Dressurreiten so mühelos aussehen lassen. Kein Geringerer als Egon von Neindorff bat Zettl, „Dressage in Harmony“, in Nordamerika bereits in der 2. Auflage erfolgreich, in Deutschland zu publizieren, und bezeichnet es in seinem Vorwort als „wertvollen Leitfaden der klassischen Reitlehre“. Dem FNverlag ist mit diesem besonderen Lehrbuch ein Glücksgriff gelungen, dem viele Leser zu wünschen sind – den Pferden und dem Sport zuliebe.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pressedienst Pferdesportverband Baden-Württemberg 01.04.04

Wenn sich eine Reiterikone wie Egon von Neindorff aus Karlsruhe zu einem Vorwort für ein Buch über die hohe Kunst der Dressur gewinnen lässt, dann verspricht das Buch viel – und sollte es auch halten. Das Buch trägt den Titel: Dressur in Harmonie – Von de Basis bis zum Grand Prix. Autor ist Walter Zettl, Jahrgang 1929, und Wahl-Kanadier, denn er lebt seit 1981 in Kanada und bildet Pferde und Reiter aus. Er ist wohl eher den älteren und gut informierten Pferdefreunden bekannt als ein erfolgreicher Dressurreiter, der schon mit 21 Jahren das Goldene Reitabzeichen erwarb. Mit 25 Jahren war er bereits Reitlehrer (FN) und arbeitete an verschieden großen Reitschulen Deutschlands. Zettl trainiert also seit Jahren die Kanadier auch für Olympische Spiele. Für Los Angeles fördert er die Dressurreiterei der kanadischen Vielseitigkeitsreiter.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Ingrid Bischoff ekz-Informationsdienst 4/04

Klassische Reitlehre der guten Art, was beim FNverlag zu erwarten ist. Detaillierte Anleitung und Lehre zu den Zielen des Dressurreitens, zum Fundament der Reiterei, zu Gangarten, Reitvorbereitungen (Stall, Halle, Reiter), Hilfengebung, Ausbildungsskala, Hufschlagfiguren, Theorie und Übungen zu allen Lektionen bis Piaffe und Passage. Zahlreiche Fotos und vor allem Zeichnungen verdeutlichen die Inhalte und Ziele, sodass der (fortgeschrittene) Reiter, der sich intensiv mit dem Training beschäftigen möchte, beste Anleitungen und Verständniserklärungen bekommt. Wichtig ist es nämlich zu begreifen, warum das Pferd in bestimmten Situationen bestimmte Reaktionen zeigt, denn der Fehler liegt in der Regel nicht beim Pferd selbst, sondern beim Reiter. Oberste Gebot ist deshalb auch die Freude beim Tier zu erhalten. Für Reiter, die sich ernsthaft mit der Ausbildung beschäftigen wollen, für Turnierreiter und Ausbilder.

sundelight | 25.08.2011
4 von 5 Sternen!

Ein gut geschriebenes Buch. Wertvoll und für jeden Reiter, der sein Pferd selbst ausbildet eine Empfehlung. Besonders gut fand ich den Ausbildungsweg am Ende des Buches, der hat mir eine ungefähre Richtschnur gegeben, was ich von meinem Pferd wann abverlangen kann, ohne es zu überfordern.

frenzi4ever | 01.03.2011
5 von 5 Sternen!

Ein tolles Buch, dass für alle Reiter und Ausbilder sehr empfehlenswert ist. Zu jedem Thema gibt es einen gut verständlichen und nachvollziehbaren Text, der durch viele Zeichungen und Fotos unterstrichen wird. Lektionen werden Schritt für Schritt aufgebaut und das Buch eignet sich auch sehr gut als Nachschlagewerk.

Duende | 29.10.2009
5 von 5 Sternen!

Dieses Buch ist meiner Meinung nach ein besonders Gutes! Ich kann es nur jedem empfehlen, der sich für die genaue Hilfengebung interessiert. Hier erhält man Antworten auf alle Fragen zur systematischen Ausbildung des Pferdes und dem "Wann muss ich was machen?". Ich lese grundsätzlich nur noch FN-Bücher und habe auch schon viele Seiten hinter mir! Aber dieses Buch war mein erstes der FN und ist bis heute auch mein Bestes geblieben. Nach meiner Erfahrung bleiben einem aus jedem Buch einige wenige Punkte tatsächlich im Gedächnis, die dann in der täglichen Arbeit mit dem Pferd ins Standardrepertoire übergehen. Die Punkte aus diesem Buch bezogen sich hauptsächlich auf ein besseres, akzentuierteres und genaueres Reiten der Lektionen in allen Schwierigkeitsgraden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!!

Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu diesem Artikel. Loggen Sie sich dafür in unserem Shop ein. Als Rezensent bleiben Sie mit ihrem Nicknamen anonym.


Nicht angemeldet?
Dann melden Sie sich hier an!

Anforderung eines Rezensionsexemplars

Gern senden wir Ihnen ein Rezensionsexemplar des oben abgebildeten Titels. Nutzen Sie dafür das folgende Kontaktformular.

Bitte teilen Sie uns in Ihren Anmerkungen auch mit, für welche Medien Sie schreiben und in welchem Medium Sie die Rezension des angeforderten Titels planen.

Ihre Kontaktdaten

Ihre Anmerkung

Ihr Kontakt zum FNverlag

Freiherr-von-Langen-Str. 13
48231 Warendorf
Tel.: 0 25 81/63 62-223
Fax: 0 25 81/63 31 46
Internet: www.fnverlag.de
E-Mail: werbung-fnverlag@fn-dokr.de

Dateien zum Download

Hier können Sie sich den Waschzettel sowie ein Pressebild herunterladen.

Pressebild
Abmessung: 1182 x 1518 Pixel
Dateigröße: 1,77mb
Jetzt herunterladen

Waschzettel
Dateigröße: 167,20kb
Jetzt herunterladen