FN-Erfolgsdaten - Live-Turnierergebnisse

Partnerschaftlich miteinander umgehen

Dieses Buch richtet sich an Lehrer, Reit- und Voltigierausbilder, Eltern und alle Fachleute in Pädagogik und Therapie. Erläutert wird die "Sachorientierte Partnerschaft" als Erziehungs- und Kommunikationsstil in Theorie und Praxis. Die Nutzung des Pferdes als "Medium" ist dabei von großer Bedeutung.

Der erste Teil dieser Neuauflage richtet sich an Menschen, die nach einer von Sachlichkeit durchwirkten und partnerschaftlich fairen Kommunikation in der Menschenführung suchen. Dabei ist es völlig gleich, in welchem Alter oder auf welchem Bildungsniveau der zu Führende sich befindet.

Der zweite Teil vermittelt konkrete Einblicke in die Methodik einer sachorientierten Partnerschaft im Umgang mit der Klientel beim Voltigieren und Reiten. Neu sind viele interessante Aspekte beim Reiten (nicht nur beim heilpädagogischen Reiten) und die Umsetzung einer Partnerschaft im Umgang mit dem Pferd auch während seiner Ausbildung.


ISBN: 978-3-88542-465-9
Typ: Buch
Erschienen: Neuauflage 2005
Seiten: 320 Seiten mit Fotos und Abbildungen
Maße: 168 x 240 mm, kt. Broschurausgabe

Kundenbewertungen

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: FN aktuell 18-98

Das Buch fasst Erfahrungen zusammen und gibt Anregungen für Lehrer, Eltern, Reiter, Voltigierer und alle Fachleute in Pädagogik und Therapie mit dem Pferd. Carl Clüwer gibt zunächst einen Überblick über die Grundlagen und die Entwicklung des Therapeutischen Reitens; Antonius Kröger führt dann in die „Sachorientierte Partnerschaft“ als Erziehungs- und Kommunikationsstil ein. Theoretische Überlegungen und praktische Lösungsansätze bieten Programm und Arbeitshilfe zugleich.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Reitsport Weser-Ems 9-97

Neu im FNverlag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ist das buch von Antonius Kröger „Partnerschaftlich miteinander umgehen“. Das Buch fasst Erfahrungen zusammen und gibt Anregungen für Lehrer, Eltern, Reiter, Voltigierer und alle Fachleute in Pädagogik und Therapie mit dem Pferd. Carl Clüwe gibt zunächst einen Überblick über die Grundlagen und die Entwicklung des Therapeutischen Reitens. Antonius Kröger führt dass in die „Sachorientierte Partnerschaft“ als Erziehungs- und Kommunikationsstil ein. Theoretische Überlegungen und praktische Lösungsansätze bieten Programm und Arbeitshilfe zugleich.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pferdemarkt 9-10/97

Jahrzehntelange intensive Beschäftigung mit Pferden und Menschen prägen dieses Buch. Dem Leser erschließt sich an vielen Beispielen unmittelbar nachvollziehbar und faszinierend die immerwährende Herausforderung, alle Handlungen gerade in schwierigen Situationen an der Sache zu orientieren. Das gilt für den täglichen Umgang miteinander aber noch mehr für diejenigen, die, zum Beispiel als Ausbilderinnen und Ausbilder, Verantwortung für andere übernehmen. Es wird beschrieben, wie Voltigierer- und Reitübungen in kleinste Schritte aufgeteilt werden können, um die Forderungen der Persönlichkeit der Schüler voranzubringen. Die Nutzung des Pferdes als Medium wird um so größer, als der Mensch dem Pferd sachorientierte Partnerschaft entgegenbringen muss, um somit das Pferd zu mehr kooperativen Verhalten zu veranlassen.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: ekz-Informationsdienst 38-97

Therapeutisches Reiten und therapeutisches Voltigieren sind Therapieformen, mit denen auch diejenigen Kinder und Jugendlichen erreicht werden können, die therapiemüde sind. Der vorliegende Band, an dem 4 Pädagogen/innen und ein Arzt mitgearbeitet haben, enthält neben einem grundlegenden Aufsatz zur Interaktion konkrete praxisbezogene Aufsätze zu beiden Themenbereichen. Übungen und Beobachtungen werden vorgestellt, ein Kapitel beschäftigt sich mit der Therapiearbeit psychisch an Fachleute, einen breiten Leserkreis spricht „Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren“ an.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Reiter und Pferde 12-97

Erfahrungen und Anregungen für Lehrer, Eltern, Reiter, Voltigierer, Fachleute in Pädagogik und Therapie mit dem Pferd bietet dieses Buch, geprägt durch jahrzehntelange intensive Beschäftigung der Autoren mit Pferden und Menschen. Dem Leser erschließt sich an viele Beispielen unmittelbar nachvollziehbar und faszinierend die immerwährende Herausforderung, alle Handlungen gerade in schwierigen Situationen an der Sache zu orientieren. Das gilt für den täglichen Umgang miteinander, aber noch mehr für diejenigen, die z.B. als Ausbilderinnen und Ausbilder, Verantwortung für andere übernehmen. Es wird beschrieben, wie Voltigierer- und Reitübungen in kleinste Schritte aufgeteilt werden können, um die Förderung der Persönlichkeit der Schüler vorzubringen. Die Nutzung des Pferdes als Medium wird um so größer, als der Mensch dem Pferd sachorientierte Partnerschaft entgegenbringen muss, um somit das Pferd zu mehr kooperativem Verhalten zu veranlassen.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Schulthess Pferdebuchversand; Unser Pferd 11-2000

Jahrzehntelange intensive Beschäftigung mit Pferden und Menschen prägen dieses Buch. Die Schwerpunkte liegen bei: Menschliche Interaktion in sachorientierter Partnerschaft – Theorie und Praxis/ Der Partner im Heilpädagogischen Voltigieren und Reiten/ Prinzipien der Gestaltung von Fördereinheiten im HPV/R/ Handlungsorientierung im Heilpädagogischen Voltigieren und Reiten/ Zur Förderdiagnostik im HPV/ Heilpädagogisches Voltigieren und Reiten unter Berücksichtigung der besonderen Klientel/ Interventionsmöglichkeiten beim Reiten und Voltigieren mit psychisch erkrankten Menschen.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Übungsleiter Aktuell 5-/2005

Der erste Titel dieser Neuauflage richtet sich an Menschen, die an einer von Sachlichkeit durchwirkten und partnerschaftlich fairen Kommunikation in der Menschenführung suchen. Dabei ist es völlig gleich, in welchem Alter oder welchem Bildungsniveau der zu Führende sich befindet. Der zweite Teil vermittelt konkrete Einblicke in die Methodik einer sachorientierten Partnerschaft im Umgang mit der Klientel beim Voltigieren und Reiten. Neu sind viele interessante Aspekte beim Reiten (nicht nur beim heilpädagogischen Reiten) und die Umsetzung einer Partnerschaft im Umgang mit dem Pferd auch während seiner Ausbildung.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pferdesport International 2006

Schon lange ist das Pferd ein ausgezeichneter Partner im Bereich Heilpädagogik. Das Buch „Partnerschaftlich miteinander umgehen“ ist ein ausführlicher Ratgeber für alle, die das Pferd als heilpädagogischen Partner nutzen. Es liefert Informationen für Lehrer, Reit- und Voltigierausbilder, Eltern sowie alle Fachleute in Pädagogik und Therapie. Dabei werden konkrete Methoden im Bereich heilpädagogisches reiten und Voltigieren vermittelt. Unsere Meinung: Klar und informativ formuliert liefert Krögers buch eine große Anzahl an Anregungen für alle, die sich für heilpädagogisches Reiten interessieren. Dank der übersichtlichen Struktur findet sich jeder Leser schnell das für ihn interessante Thema.

VeroeffentlichteRezension | 11.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pferdesport International

Das Pferd als Medium, als Partner in Erziehung und Kommunikatikon – wie uns was können wir mit und von Pferden lernen? Wie können Pferde helfen, besser zu kommunizieren? Das Pferd als nützlicher Partner in der Heilpädagogik. Ein Buch für Lehrer, Reit- und Voltigierausbilder, Eltern und Fachleute in Pädagogik und Therapie. Unsere Meinung: Ein Buch für Fachleute. Ein Buch zum Nachdenken und Handeln. Wie „benutzt “ man das „Heilmittel“ Pferd? Für jeden Ausbilder und Pädagogen einer Fundgrube an Ideen und Verständnis mit praktischen Beispielen. Sehr wertvoll !!

Ihre Meinung ist uns wichtig!!

Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu diesem Artikel. Loggen Sie sich dafür in unserem Shop ein. Als Rezensent bleiben Sie mit ihrem Nicknamen anonym.


Nicht angemeldet?
Dann melden Sie sich hier an!

Antonius Kröger

geb. 1932, gestorben am 16.12.2011; Sonderschulrektor i.R. der Schule für Erziehungshilfe (17 Jahre); Voltigierwart; seit 1964 Voltigieren als Erziehungshilfe an Sonderschulen mit Genehmigung der unteren und oberen Schulaufsicht; seit 1971 bemüht um die Integration der pädagogischen Komponente des Therapeutischen Voltigierens/Reitens in das Konzept des Kuratoriums für Therapeutisches Reiten in der damaligen BRD. 1981 wurde das Bemühen auf dem Internationalen Kongreß für ThR in Hamburg mit der Anerkennung des HPV/R als dritten offiziellen Bereich des ThR zum Abschluss gebracht; Gründung des Arbeitskreises "Heilpädagogisches Voltigieren/Reiten" 1977 im Auftrag des DKThR, Leitung bis 1991 und bis zu seinem Tod aktives Mitglied.

Anforderung eines Rezensionsexemplars

Gern senden wir Ihnen ein Rezensionsexemplar des oben abgebildeten Titels. Nutzen Sie dafür das folgende Kontaktformular.

Bitte teilen Sie uns in Ihren Anmerkungen auch mit, für welche Medien Sie schreiben und in welchem Medium Sie die Rezension des angeforderten Titels planen.

Ihre Kontaktdaten

Ihre Anmerkung

Ihr Kontakt zum FNverlag

Freiherr-von-Langen-Str. 13
48231 Warendorf
Tel.: 0 25 81/63 62-223
Fax: 0 25 81/63 31 46
Internet: www.fnverlag.de
E-Mail: werbung-fnverlag@fn-dokr.de

Dateien zum Download

Hier können Sie sich den Waschzettel sowie ein Pressebild herunterladen.

Pressebild
Abmessung: 993 x 1407 Pixel
Dateigröße: 806,71kb
Jetzt herunterladen

Waschzettel
Dateigröße: 179,23kb
Jetzt herunterladen