FN-Erfolgsdaten - Live-Turnierergebnisse

Halla, meine Pferde und ich

Dieses Buch ist die lang erwartete Neuauflage des Bestsellers "Halla, meine Pferde und ich“ von Hans Günter Winkler aus dem Jahr 1956.

Sein Ritt auf "Halla“ am 17. Juni 1956 bei den Olympischen Spielen in Stockholm machte ihn zur Legende. Und auch heute noch, sechs Jahrzehnte danach, gilt Hans Günter Winkler auf der ganzen Welt als ein Aushängeschild des deutschen Sports. Wenn er auch seine wohl größten Erfolge mit der unvergesslichen "Wunderstute Halla" errang, so brachte er in den folgenden Jahrzehnten immer wieder hervorragende Pferde heraus, mit denen er auch außergewöhnliche Erfolge erzielte. So wurde er fünffacher Olympiasieger, zweimaliger Weltmeister und Europameister sowie fünffacher Deutscher Meister. Er bestritt in der Zeit von 1952 bis 1984 die astronomische Zahl von 107 Nationen-Preisen für Deutschland und wurde dabei 42-mal Erster, 28-mal Zweiter und 22-mal Dritter! Winkler ist nach wie vor der erfolgreichste Springreiter der Welt bei Olympischen Spielen.

In Rückblenden erzählt Winkler von seinem Weg zur Reiterei und seinen Erlebnissen auf allen bedeutenden Turnierplätzen der Welt. Voller Spannung folgt man der lebendigen Schilderung des dramatischen Geschehens der großen Turniere. Erweitert wurde die Erstausgabe um die Kapitel, die sich mit den Pferden nach "Halla“, mit allen bestrittenen Championaten und seinem Leben bis in die Gegenwart befassen.

Auch nach seinem Abschied vom aktiven Springsport im Juli 1986 anlässlich der Weltmeisterschaften in Aachen ist der "Sportler des Jahrzehnts“ und zweifache "Sportler des Jahres“ dem Reitsport treu geblieben. Er entwickelte verschiedene Förderkonzepte für die deutschen Nachwuchsspringreiter, welche die Basis der großen Erfolge im jetzigen internationalen Sport sind. 1991 gründete er die Sportmarketingfirma "HGW Marketing“. Die Agentur hat sich auf die Akquisition von Sponsoren für den Springsport und auf die Organisation von nationalen und internationalen Reitturnieren spezialisiert. So ist Winkler heute erfolgreicher Veranstalter internationaler Springturniere.


ISBN: 978-3-88542-430-7
Typ: Buch
Erschienen: 2. Auflage 2008
Seiten: 224 Seiten mit historisch wervollem und aktuellem Fotomaterial
Maße: 190 x 250 mm, gb. Hardcover

Käufer dieses Artikels kauften auch

Buch

€ 12,50

Pferdetafel
 

€ 1,50*

Buch
 

€ 29,90*

Kundenbewertungen

VeroeffentlichteRezension | 26.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Pegasus 1-08

Der mehrfache Sportler des Jahrhundert und seine Wunderstute sind längst eine Legende. Nicht nur Reiter kenne die Geschichte von Halla, die ihren verletzten Reiter 1956 bei den Olympischen Spielen in Stockholm nicht nur sicher ins Ziel, sondern auf den ersten Platz trug und der deutschen Springequipe somit Einzel- und Mannschaftsgold sicherte. Was zwar der aufregendste, aber bei Weitem nicht der einzige Erfolg in Hans Günter Winklers Karriere war. Der erfolgreichste Springreiter aller Zeiten konnte noch weitere Ausnahmepferde sein Eigen nennen, ist träger des Bundesverdienstkreuzes und wurde mit einem Bambi ausgezeichnet. Gleichzeitig ist er ein Zeitzeuge der deutschen Kriegs- und Nachkriegszeit und ein hervorragender Erzähler. Der Leser bekommt somit nicht nur einen Einblick in das Leben dieses Ausnahmesportlers, sondern erlebt Höhen und Tiefen des Turniersports, die Ängste und Sorgen eines halben Jahrhunderts und die Leibe eines ganz besonderen Menschen zu seinen Pferden hautnah mit. Als Neuauflage des Bestsellers von 1956 enthält das vorliegende Buch nicht nur weitere Bilder, sondern auch die „Zeit nach Halla“ bis in die Gegenwart. Für alle Fans con „HGW“ ein Muss! Für alle anderen Reiter und Pferdeliebhaber eine interessante und abwechslungsreiche Lektüre.

VeroeffentlichteRezension | 17.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Landwirtschaftliches Wochenblatt 8-07

Der am 24.Juli 1925 geborene Hans Günter Winkler wurde durch seinen, unter Schmerzen bestrittenen Siegesritt auf „Halla“ am 17.Juni1956 bei den Olympischen spielen in Stockholm zur Legende. Der fünffache Olympiasieger, zweimaliger Welt- und Europameister sowie fünffacher Deutscher Meister ist der erfolgreichste Springreiter der Welt. Dieses Buch – eine Neuauflage seines Bestsellers von 1956 – wurde durch die Kapitel, die sich mit den Pferden nach „Halla“, allen bestrittenen Championaten und dem Leben des Hans Günter Winkler bis in die Gegenwart befassen, erweitert. Lebendig und fesselnd werden seine Erlebnisse auf internationalen Turnierplätzen geschildert und sein Weg vom ersten Pony bis hin zu Pferden wie „Veronika“, „Orient“, „Merano“ und der Wunderstute „Halla“. Bewegend schreibt Hans Günter Winkler über sein Leben, die Leibe zum Reitsport, Schicksalsschläge und Glücksfälle, über unvergessliche Turniere, seine Freunde und Vorbilder wie Micky Brinkmann sowie über seinen Abschied aus dem aktiven Sport im Jahre 1984. Diese ansprechend geschriebene Biographie schildert den beeindruckenden Lebensweg des vielleicht bekanntesten Gesichts des internationalen Reitsports.

VeroeffentlichteRezension | 17.10.2011
5 von 5 Sternen!

Quelle: Reiter Prisma 9-07

Mitte Juli erschien im FNverlag die überarbeitete Neuauflage des Buches „Hall, meine Pferde und ich“ con Springreiter Hans Günter Winkler (Warendorf). Wenn er auch seine wohl größten Erfolge mit der unvergesslichen „Wunderstute“ Hall errang, so brachte er in den folgenden Jahrzehnten immer wieder hervorragende Pferde heraus, mit denen er auch außergewöhnliche Erfolge erzielte. So wurde er fünffacher Olympiasieger, zweimaliger Weltmeister und Europameister sowie fünffacher Deutscher Meister und bestritt die astronomische Zahl von 107 Nationalpreisen. In Rückblenden erzählt Winkler von seinem Weg zur Reiterei und seinen Erlebnissen auf allen bedeutenden Turnierplätzen der Welt. Die aktualisierte Neuauflage des Bestsellers aus dem Jahr 1956 wurde um die Kapitel erweitert, die sich mit den vielen erfolgreichen und außergewöhnlichen Pferden nach Halla mit allen bestrittenen Championaten und seinem Leben bis heute befassen.

VeroeffentlichteRezension | 27.04.2010
5 von 5 Sternen!

Seine fünfte olympische Goldmedaille erritt er auf Pferden, an denen sich seine Kollegen zum Teil die Zähne ausgebissen haben. Berühmtestes Beispiel ist die legendäre Halla. 1956 hatte Hans Günter Winkler zum ersten Mal seine Erlebnisse mit der „sensiblen Ziege“ aufgeschrieben. „Halla, meine Pferde und ich“ ist eine Neuauflage des Buches. Er beschreibt die Zeit nach dem Goldritt von Stockholm 1956 – bei dem Halla ihren verletzten Reiter zu olympischem Gold verhalf – bis heute. Spannend sind vor allem die Kapitel, in denen Winkler den Werdegang der Stute und seinen anderen Pferde wie Romanus, Torphy, Enigk, Jägermeister beschreibt, die ihn in seiner langen Karriere begleitet haben. Das Buch eröffnet unterhaltsame Einblicke in das Turniergeschehen vergangener Tage. St.Georg 9/07

VeroeffentlichteRezension | 27.04.2010
5 von 5 Sternen!

Hans Günter Winkler ist der wohl berühmteste Bürger der Stadt Warendorf – national und international horchen die Menschen auf, wenn man auf den erfolgreichsten Springreiter bei Olympischen Spielen aller Zeiten zu sprechen kommt. Sein Leben und vor allem seine große Karriere auf dem Springturnieren dieser Welt interessiert die Menschen. Kein Wunder, dass sein Buch „Halla – mein Pferde und ich“, das Winkler erstmals 1956 veröffentlichte, zum absoluten Bestseller avancierte. In 14. Auflage ist es im Verlag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung erschienen. Dabei handelt es sich keineswegs um den Abklatsch eines alten Buches, sondern um ein überarbeitetes Buch, das die Geschichte des Warendorfers bis in die heutige Zeit beschreibt. Die sportlichen Erfolge sind ebenso ansprechend dokumentiert, wie das Engagement nach seiner sportlichen Karriere. Mit dem Buch setzt Winkler seinem Lebenswerk, seinen Pferden, Freunden und Weggefährten ein Denkmal in Buchform, das durch viele Fotos und ansprechendes Layout glänzt. Westfälische Nachrichten 9/07

Ihre Meinung ist uns wichtig!!

Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu diesem Artikel. Loggen Sie sich dafür in unserem Shop ein. Als Rezensent bleiben Sie mit ihrem Nicknamen anonym.


Nicht angemeldet?
Dann melden Sie sich hier an!

Hans Günter Winkler

Hans Günter Winkler wurde am 24. Juli 1926 in Wuppertal-Barmen als Sohn eines Reitlehrers geboren, nach dem Wehrdienst absolvierte er eine kaufmännische Lehre in einer Textilgroßhandlung in Frankfurt / Main. 1950 holte Oberlandstallmeister Dr. Rau "HGW" nach Warendorf zum Deutschen Olympiadekomitee. Aus einem dreimonatigem Trainingsaufenthalt wurde eine Lebensstation.

Winkler lebt mit seiner Ehefrau Debby auf dem "Birkenhof" in Warendorf. Zu seinen Hobbys zählen neben dem Pferdesport Tennis, Radfahren und die Jagd.

Weitere Artikel von Hans Günter Winkler

Anforderung eines Rezensionsexemplars

Gern senden wir Ihnen ein Rezensionsexemplar des oben abgebildeten Titels. Nutzen Sie dafür das folgende Kontaktformular.

Bitte teilen Sie uns in Ihren Anmerkungen auch mit, für welche Medien Sie schreiben und in welchem Medium Sie die Rezension des angeforderten Titels planen.

Ihre Kontaktdaten

Ihre Anmerkung

Ihr Kontakt zum FNverlag

Freiherr-von-Langen-Str. 13
48231 Warendorf
Tel.: 0 25 81/63 62-223
Fax: 0 25 81/63 31 46
Internet: www.fnverlag.de
E-Mail: werbung-fnverlag@fn-dokr.de

Dateien zum Download

Hier können Sie sich den Waschzettel sowie ein Pressebild herunterladen.

Pressebild
Abmessung: 2531 x 3263 Pixel
Dateigröße: 4,78mb
Jetzt herunterladen

Waschzettel
Dateigröße: 152,66kb
Jetzt herunterladen